Peter HACKS „Adam und Eva“

Komödie in einem Vorspiel und drei Akten

(1972; UA 1973 – Staatsschauspiel Dresden)

Ein biblischer „Heiden-Spaß“:

Angelpunkt ist der aus der Bibel hinlänglich bekannte Sündenfall. Aber es dreht sich um alles, was die Welt zusammenhält: Es geht um Loyalität bis zur Selbstverleugnung und Widerspruch um des Widerspruchs Willen. Es geht um Gott, den in seiner Allmacht Einsamen mit seinem unbändigen Wunsch nach Abwechslung und einem Gegenüber.
Und – es geht um uns Menschen: was uns Gott ähnlich macht und von Ihm unterscheidet…

Besetzung

Gott – Markus Schlagnitweit
Gabriel – Michael Kutsam
Satanael – Christof Schöffl
Adam – Stefan Schobesberger
Eva – Doris Roth

Chor:
Nora Krassnig-Plass, Viktoria Schöffl
Theresa Stampler, Susanne Wullner
Michael Mayrhofer, Markus Schaberger
Josef Haider, Stefan Raffetseder

Regie – Erich J. Langwiesner
Regieassistenz – Christian Schobesberger
Bühnentechnik – Manfred Pichler
Souffleuse – Eva-Maria Pernleitner

 

Nein, Menschen, ihr habt Recht. Geht euren Weg.

(Peter HACKS - Gott)